Gästebuch

Beitrag hinzufügen
erste Seite vorherige Seite 1 nächste Seite letzte Seite
 
10: E-Mail
20.03.2021, 10:34 Uhr
 
Hallo, liebe Kreier,
ich bin überwältigt von der umfangreichen Präsenation Eurer Gemeinde im Internet.
Als ehemaliger Schüler der Zentralschule Kreien in der Zeit von 1952 bis 1955, einer Zeit, wo man anfangs die 7 km von Wahlstorf noch zu Fuß bewältigt hat, verbinden mich schöne Erinnerungen an diesen erlebnisreichen Lebensabschnitt.
Immer, wenn ich meinen Bruder in Plau besuche, muss ich einen Abstecher über Kreien – Wilsen -Darß – Wahlstorf unternehmen, wobei mir der Verfall der alten Schule sehr zu Herzen geht. Darüber hinaus hat sich aber sehr viel Positives getan, wenn ich allein an die schöne Badeanstalt und die anderen Projekte denke. Hut ab vor dem Engagement der Kreier Bevölkerung.
Ich freue mich auf Eure 750 Jahre - Festwoche und hoffe, dort noch alte Bekannte aus der Schulzeit zu treffen. Vielleicht gelingt es Euch, diesbezüglich etwas zu arrangieren.
Herzliche Grüße aus Chemnitz.
Fritz Häntschel
 
9: E-Mail
22.01.2021, 16:32 Uhr
 
Grüße alle Kreier!
Ich freue mich aus zwei Gründen über die gelungene Präsentation im Internet.
1. Hier wird heimatliche Identität geschaffen, Verbundenheit mit dem Dorf gestiftet.
2. Ich stamme aus Quaßlin, Gemeinde Wahlstorf, und habe 1950-51 die Zentralschule in Kreien besucht. Später (1960-1999) war ich Lehrer an der EOS bzw. am Gynasium Lübz und unterrichtete u. a. Edda Göwe, Inge Grohmann, Werner Voß und Fritz PLöger aus Kreien.
Als Ornithologe freue ich mich auf die Kreier Seewiesen!
Walter Kintzel (Parchim)
 
8: Van der Zanden
17.06.2018, 18:54 Uhr
 
Wir werden in der ersten Augustwoche in Kreien Urlaub machen.
Bin sehr gespannt.
Komme selber urspruenglich aus Grevesmuehlen.
Mecklenburg ist einzigartig.
Ich liebe die Natur, die Ruhe und auch ich freue mich, in Mecklenburg das Gefuehl zu haben, mit der Zeit still zu stehen.
 
7: E-Mail
04.04.2018, 22:12 Uhr
 
Das Heimweh zieht mich auf diese Seite und
ich sauge jedes Foto in mir auf. Ich denke an früher, ich denke an diese so wundervolle, friedliche Kindheit in der Natur und an Prioritäten, die nichts mit Vernetzung usw zutun hatte.
Es war schön in Kreien.
 
6: Susann Nickel
07.10.2016, 14:39 Uhr
 
Wir leben in der Nachbarschaft von Kreien und freuen uns immer, durch dieses gepflegte Dorf zu fahren.
Ich habe Kreien auch auf meinem Blog verlinkt: https://mecklenburgerherz.wordpress.com/
Herzliche Grüße aus Gehlsbach!
 
5: E-Mail
17.02.2015, 01:53 Uhr
 
Guten Abend,
ich (Jahg.1932)habe von 1943 bis 1947 in Kreien gelebt, mit meiner Mutter in der Büdnerei Lisette/Werner Voß sen. und in der Stellmacherei Richard Voß. Bin in Kreien 1947 aus der Zentral-schule(Lehrer H.Piske) entlassen und in der Kr.Kirche konfirmiert worden. Feierte 2007 diamantene Konfirmation in Kreien. Ich komme immer wieder gern nach Kr. zurück u werde zu Familen-festen eingeladen. Mein Vetter 2.Grades gleichen Namens wohnt in Teterow, habe guten Kontakt zu ihm. Ich freue mich zu dem informativen Internetauftritt der Gemeinde Kreien - wirklich Klasse!! Beste Grüße
Werner Voß
 
4: E-Mail
26.12.2014, 16:18 Uhr
 
Hallo,
ich freue mich, dass es im Internet eine Seite Eures Dorfes gibt. War als Kind, ca. 1956-1979
oft in Eurem Dorf zu Besuch. Meine Oma arbeitete bei Fam. Fritz und Lotti Plöger und früher noch bei Fam. Hell.
Die Ferien waren immer schön auf dem riesigen Hof der Fam. Plöger, der Gasststätte und auf dem Pferdewagen bei der Heuernte.
Ich weiss, dass dann die Enkelin Marion Plöger das Haus von Lotti und Fritz übernommen hat. Leider keinen Kontakt mehr, aber mich würde sehr interessieren, ob die Marion noch dort wohnt und wann ihre Oma Lotti Plöger gestorben ist.
Wäre schön, wenn sich jemand meldet.
Liebe Grüsse aus Berlin Sigrid (Enkelin von Else Weichelt)
 
3: Anja Bollmohr
14.01.2014, 19:41 Uhr
 
Im Jahr 2001 bin ich das erste mal nach Kreien gekommen. Ich wurde gleich sehr herzlich von der Familie, von Freunden und von Nachbarn aufgenommen. Auch wenn man hier manchmal in der 3. Person angesprochen wird, fühlt man sich doch richtig heimisch.
Das Besondere an Kreien sind die Gelassenheit und Ruhe der Menschen die hier Leben, die Stille in der Natur, wo man auch noch die Vögel zwitschern hören kann und dunkle Nächte, in denen man die Sterne am Himmel sehen kann. Man hat hier das Gefühl, dass die Uhren viel langsamer ticken, und dass Stress und Hektik noch in weiter Ferne liegen.
Wir wohnen eben dort, wo andere Urlaub machen.
 

Bearbeitet am 14.01.2014

2: Anne-Katrin Voutta
06.01.2014, 11:01 Uhr
 
Wie schön!!! So kann man auch aus der Ferne sehen, was in der Heimat passiert :)
 
1: Sven Wolfram
29.12.2013, 20:53 Uhr
 
Ein nettes kleines Dörfchen mit einem herrlichen See, immer einen Besuch Wert. Grüße aus Magdeburg
 

Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.